Bericht zur Mitgliederversammlung vom 01.10.2020

Am Donnerstag, den 01.10.2020 um 19:30 Uhr fand die erste gemeinsame Mitgliederversammlung des TSV Angelbachtal in der Sonnenberghalle statt. Enttäuschender Weise nahmen nur 33 Mitglieder; inklusive der Vorstandschaft; daran teil.

Vorstandsprecher Matthias Edinger eröffnete die Mitgliederversammlung und begrüßte die Anwesenden. Besondere Willkommensgrüße richtete er an den Bürgermeister Frank Werner und den Ehrenkreisvorsitzenden Herwig Werschak. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten wir leider das angekündigte Gründungsfest nicht dieses Jahr ausrichten und werden es um ein Jahr verschieben müssen. Die Jubiläen des TSV Michelfeld und des TSV Eichtersheim werden auch nächstes Jahr zusammen gefeiert und dabei werden wir den neuen Verein gebührend hochleben lassen, lies er uns wissen.

Matthias Edinger stellte fest, dass alle Mitglieder ordnungsgemäß eingeladen wurden. Dies erfolgte fristgerecht über das Mitteilungsblatt der Gemeinde Angelbachtal und über unsere Homepage. Es sind keine Anträge auf Ergänzung/Änderung der Agenda beim Schriftführer Herbert Tydecks oder Matthias Edinger eingegangen. Er verlas die Agenda und stellte sie zur Abstimmung. Einstimmig wurde die Agenda danach angenommen.

Auch dieses Jahr mussten wir uns wieder von lieben, treuen und vor allem verdienstvollen  Mitgliedern verabschieden. Die Mitglieder erhoben sich von Ihren Stühlen und gedachten der verstorbenen Mitglieder Irene Bender, Rolande Otto, Klaus Brecht, Reinhold Bender, Günter Bender und Hans Weibel.

Die drei Vorstände Matthias Edinger, Oliver Laier und Hans-Peter Mocsnek berichteten in Ihren Jahresberichten über ihre vielfältigen Aufgabenbereiche. Vorstandssprecher Matthias Edinger ist für die Bereiche Verwaltung und Finanzen zuständig, Oliver Laier für den Sportbetrieb und Hans-Peter Mocsnek für Veranstaltungen und Liegenschaften. Es gab nach der Fusion sehr viel neu zu organisieren, klären und zu strukturieren. Vieles ist geschafft worden in dem zurück liegenden Jahr. Im Anschluss daran berichteten die einzelnen Abteilungen Fußball Herren (Oliver Laier), Fußball Jugend (Brain Höhn) und Abteilung Turnen (Ingrid Lutz) über das verstrichene Jahr 2019.

Der vielbeachteste Bericht war der des Kassierers Bernd Wild. Für 2019 konnte der TSV Angelbachtal ein sehr gutes Ergebnis ausweisen. Aufgrund von Corona konnten viele Festlichkeiten in 2020, wie der Pfingstmarkt, Oktoberfest und eingangs erwähnten Gründungsfest und Jubiläen des TSV Michelfeld und des TSV Eichtersheim nicht durchgeführt werden. Die komplette Rückrunde 2019/2020 mit Schließung der Klubhäuser haben weitere finanziellen Einbußen zu Folge gehabt. Das Jahr 2020 wird sich vermutlich nicht positiv in den Bilanzen darstellen.

Die beiden Kassenprüfer Yvonne Strauss und Jürgen Lutz prüften die Bücher von beiden Kassierern Herwig Werschak und Bernd Wild und bescheinigten Beiden eine ordentliche und saubere Kassenführung sowie dem Vorstand eine wirtschaftliche Haushaltspolitik. Jürgen Lutz empfahl der Mitgliederversammlung deshalb die Entlastung vorzunehmen.

Die Entlastung der Kassierer und der ganzen Vorstandschaft nahm der Bürgermeister Frank Werner vor. Einstimmig wurden die Kassierer und die gesamte Vorstandschaft entlastet. Er grüßte zuvor die Anwesenden und bedankte sich bei der Vorstandschaft für das bisher Erreichte nach der historischen Fusion. Ein weiterer Meilenstein wird; wie er ausführte, die Hallensanierung sein und er lud zur Bürgerversammlung Hallenplanung am 26.10.2020 ein.

Der neue Verein TSV Angelbachtal benötigte noch eine Ehrenordnung. Diese wurde von Hans-Peter Mocsnek erstellt und der erweiterten Vorstandschaft zur Abstimmung gebracht und einstimmig verabschiedet. Hans-Peter verlas die Ehrenordnung in der Mitgliederversammlung. Durch die Bekanntgabe in der Mitgliederversammlung trat die Ehrenordnung in Kraft.

Die Beitragsstruktur der alten Vereine war unterschiedlich und wurde bis 2020 Im Fusionsvertrag festgeschrieben. Für 2021 müssen laut Fusionsvertrag die Beiträge harmonisiert werden. Hans-Peter Mocsnek führte aus, warum die Beiträge erhöht werden müssen. Es sind zum einen die gestiegenen Kosten, aber auch für eine verbesserte Ausbildung der Übungsleiter im Jugendbereich und deren Vergütung. Hans-Peter stellte die alte und auch die neue Beitragsstruktur dar und die Vorstände warben eindringlich für die neuen Beiträge. Einstimmig wurde die neue Beitragsstruktur angenommen. Die neue Beitragsstruktur muss noch vom Amtsgericht bestätigt werden.   

Eine Mitgliederversammlung, mit positivem Beschluss.  Den Anwesenden herzlichen Dank für Ihr Erscheinen und ihr Interesse. Die Vorstandschaft erhofft sich bei der nächsten Veranstaltung, dass viel mehr Mitglieder teilnehmen werden.

Ein besonderer Dank gilt Yvonne Strauss für den Getränkeservice.

Der Vorstand